Wanderung zum Kreuzberg bei Bödefeld

Hiking Trail

Wandert quer durch das Valmetal und hinauf zum Kreuzberg bei Bödefeld. Entdeckt dabei das Naturdorf Bödefeld und eine vielseitig awechslungsreiche Landschaft.

Tipp des Autors

Besucht die Kreuzbergkapelle auf dem Kreuzberg, die Kirche mit der geheimnisvollen "Schwarzen Hand" und den schönen Dorfplatz.


Beschreibung

Hier Punkten herrliche Ausblicke, eine vielseitige Natur und das schöne Fachwerkdorf Bödefeld.

Der Rundweg führt euch zum Teil auf geschotterten und asphaltierten Wegen, durch verschiedene Mischwälder und entlang an zahlreichen Aussichtpunkten. Oberhalb von Bödefeld angekommen, erblickt ihr schon die ersten Fachwerkhäuser.

In Bödefeld gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten und man kann eine Pause bei einem leckeren Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee machen. Ein Blick in die Kirche im Ort und ein Besuch des Dorfplatzes lohnen sich. Hier kann man am kleinen Bachlauf entspannen und die Ruhe im Dorf genießen.

Anschließend geht es über den alten Kreuzweg steil bergauf und wir wandern durch Fichten- und Laubwald bis zur kleinen Kapelle auf dem Kreuzberg. Die Belohnung, ein traumhaftes Panorama mit Blick in Richtung Ramsbeck. Danach wandern wir zur Mechterkruse und  auf der rechten Talseite durch das Valmetal zurück bis zum Wanderparkplatz.


Karte



Einstieg der Wanderung ist der Wanderparkplatz im Valmetal, direkt am Hotel Landgasthof Rüppel. Neben dem Haus erblickt ihr den ersten Wegweiser mit dem Wanderzeichen "VA5". Folgt dem Pfad bergauf, wandert links durch Valmetal, vorbei am kleinen Örtchen Obervalme und in Richtung Bödefeld.

Oberhalb des Bauernhofes in Obervalme, führt der Weg "VA5" rechts den Berg hinauf. An der Kreuzung angekommen, haltet euch links und folgt dem Hauptwanderweg "X10" bis zum Naturdorf Bödefeld.

In der Ortsmitte von Bödefeld, geht am "Hotel Albers" vorbei und gleich dahinter den Weg bergauf zum Kreuzberg. Dann geht es weiter über den "A1" bis hin zum Wanderparkplatz Mechterkuse. Von der Mechterkuse dem "B3" bis zur Obervalme folgen, dann dem Weg "B" bis Untervalme. Links über den "VA2/VA6" wandert ihr weiter nach Valme und zurück zum Wanderparkplatz im Valmetal.

Normale Wanderausrüstung.

Im Hochsauerlandkreis ist ein Rettungspunktsystem installiert. Rettungspunkte finden Sie unter anderem auf den Informationstafeln der Knotenpunkte und Wanderbeschilderung.

Sie fahren die Autobahn A 44 Dortmund/Kassel bis Abfahrt Arnsberg über die A445 bis Arnsberg, über die A 46 bis Bestwig. An der Autobahnabfahrt Bestwig links bis Ortsmitte Bestwig, dann rechts Richtung Ramsbeck ca. 10 Kilometer. Am Ortsende Ramsbeck links Richtung Valme, ca. 3 Kilometer.

Für Ihre Anreise mit Navigationsgerät, geben Sie bitte folgendes ein: 59909 Bestwig, Valme 4, oder Valmepochwerk

Parkplätze direkt am Gasthof und kostenlos

Mit dem Zug nach Bestwig und mit dem Bus bis zur Haltestelle "Ramsbeck Werdern". Von der Bushaltestelle sind es noch ca. 1,9km bis zum Wanderparkplatz. Sie können ab der Haltestelle den Wanderparkplatz über einen Wanderweg erreichen.

PublicPress Wanderkarte Hennesee Meschede 1:25.000

Wanderkarte Schmallenberg, Maßstab 1 : 25.000

PublicPress Wanderkarte Hennesee Meschede 1:25.000

Wanderkarte Schmallenberg, Maßstab 1 : 25.000


Kondition
Erlebnis
Landschaft
Schwierigkeit mittel
Länge 16.6 km
Aufstieg 438 m
Abstieg 439 m
Dauer 6 h
Niedrigster Punkt 410 m
Höchster Punkt 702 m

Eigenschaften:

  • Nice views
  • Round tour
  • With refreshment stops
  • Suitable for families and children
  • Cultural/historical value

Startpunkt der Tour:

Landgasthof Rüppel

Zielpunkt der Tour:

Landgasthof Rüppel

Weitere Infos

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:

Landhotel Gasthof Albers
Graf-Gottfried-Straße 2
57392Schmallenberg
02977 / 213
www.landhotel-gasthof-albers.de
info@landhotel-gasthof-albers.de

 

Tismes Bäckerei Café

Querstraße 1

57392 Schmallenberg-Bödefeld

Tel. 02977 257

www.tismes.de

 

Landgasthof Rüppel

Valme 4

59909 Bestwig-Ramsbeck

Tel. 02905 774

www.edelsteinhotel-sauerland.de

 

www.wandergasthoefe.de

www.ferienregion-boedefeld.de

www.erlebnismuseum-boedefeld.de

Downloads: