Januar 2017

Wege und Ziele zum Verlieben

Wanderangebot im Schmallenberger Sauerland setzt Maßstäbe

Für ein paar Tage raus. Stress und Hektik hinter sich lassen, eintauchen in die Schönheit und Stille der Natur, die Sinne erden und anschließend gemütlich einkehren und Gutes genießen. So einfach lassen sich die Wünsche der meisten Wanderer auf den Punkt bringen. Doch was empfindet der einzelne Gast als schön, gemütlich und gut? Eine Frage, der die Gastgeber im Schmallenberger Sauerland oftmals schon seit Generationen mit viel Gespür und Engagement nachgehen. Nicht nur in ihren eigenen vier Wänden, sondern auch draußen in der Natur.

Viele Services für Wanderer
Vor 15 Jahren wurde in der Region die Idee zum Rothaarsteig geboren, ein europaweit führendes Ausschilderungs-system entwickelt und so der Grundstein des „Neuen Wanderns“ gelegt. Heute gilt das Schmallenberger Sauerland als NRW-weit führende Destination für aktive Genussurlauber dank seines qualitativ wie quantitativ einmaligen Angebots an Wegen und Zielen. Neben den beliebtesten Etappen des Rothaarsteigs, dem deutschlandweit einmaligen WaldSkulpturenWeg, dem Sauerland Höhenflug und speziellen Themenwegen finden Wanderer hier viele Gastgeber, die in ihren 3- bis 5-Sterne Häusern alles bieten, worauf Wanderer Wert legen – inklusive Tourenberatung, Wanderinfothek, Ausrüstungsverleih, Gepäcktransfer, Bring- und Abholservice, geführten Wanderungen und Trocken- und Putzräumen für Schuhe und Kleidung.

Gratis-Wanderbus vervielfacht Aktionsradius
Darüber hinaus setzt die Region auf pfiffige Services: Wer hier urlaubt, fährt nicht nur mit dem ÖPNV und den Bürgerbussen gratis, sondern von April bis Oktober auch mit dem Wander- und Sightseeing-Bus. Dieser vervielfacht den Aktionsradius der Aktivurlauber enorm und bringt sie täglich (bis auf freitags) hinauf auf die Kämme von Rothaarsteig und Sauerland-Höhenflug, zum Kahlen Asten, in romantische Täler und idyllische Bergdörfer. Dabei fährt er auch Dörfer und Weiler an, die aufgrund ihrer dezentralen Lage und wenigen Einwohner kaum oder gar nicht vom ÖPNV bedient werden. Auf diese Weise beginnt für die hier logierenden Gäste die Wanderfreiheit quasi ab Quartier. Das Auto bleibt stehen, man fährt mit dem Wanderbus zum Startpunkt der geplanten Wanderung und läuft von dort ganz entspannt und mit so vielen Rasten wie gewünscht zu einem der vielen Orte, von denen aus der Wanderbus einen nachmittags zurückbringt. Wer bei der Einkehr „open end“ wünscht, kombiniert Wanderbus und Pkw, stellt das eigene Auto am Zielpunkt ab und fährt von dort mit dem Wanderbus zum Ausgangspunkt.

Echt und lecker
Denn: In den meisten der über 100 Dörfer der Region empfehlen sich lohnende Einkehrziele, oft mit langer, ehrlicher Tradition. Selten gewordene Hausmannskost wird auf blank geputzten Tischen ebenso aufgetischt wie rustikale Brotzeiten oder überraschende Kreationen aus der Neuen Deutschen Küche. Und dies in einer charmant, authentischen Art, die von den führenden Restaurant-Guides wie Guide Michelin, Gault Milau oder Varta hoch gelobt und geschätzt wird. Land. Liebe. Lebensart. eben – ganz entspannt und zum Genießen, in einer Heimat auf Zeit.

(3.379 Zeichen mit Leerzeichen)

Pressebilder:

Panoramablick auf Ferienort Cobbenrode in der Ferienregion Eslohe | © Tourismus Schmallenberger Sauerland, Klaus-Peter Kappest

Bildunterschrift:
Aussichtspunkt in der Ferienregion Eslohe


Copyright:
Tourismus Schmallenberger Sauerland, Klaus-Peter Kappest


Download:
300dpi / 72dpi

Wandern durch Fachwerkdorf am Rothaarsteig | © Tourismus Schmallenberger Sauerland, Klaus-Peter Kappest

Bildunterschrift:
Fachwerkidylle am Rothaarsteig


Copyright:
Tourismus Schmallenberger Sauerland, Klaus-Peter Kappest


Download:
300dpi / 72dpi

Mit dem Wander- und Sightseeingbus zu Wander- und Ausflugszielen im Schmallenberger Sauerland | © Tourismus Schmallenberger Sauerland, Klaus-Peter Kappest

Bildunterschrift:
Mit dem Wander- und Sightseeingbus sicher an Ihr Wanderziel


Copyright:
Tourismus Schmallenberger Sauerland, Klaus-Peter Kappest


Download:
300dpi / 72dpi

Katja Lutter - Team der Gästeinformation
Kontakt

Katja Lutter

Web-Redaktion, Social-Media, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 +49 2972 974053

Blick auf Oberhenneborn im Sauerland
Fotos

Bildarchiv

Gerne stellen wir Ihnen einen Zugang zu unserem Online-Bildarchiv zur Verfügung - sprechen Sie uns an!