TEATRON netto - Engelbert Humperdinck / zum 100. Todestag

Liederabend mit Johannes Wedeking (Bass) und Hedayet Djeddikar (am Klavier)

 

Die Veranstaltung wird nach den zum Veranstaltungstermin aktuell geltenden Vorgaben des Landes NRW duchgeführt.

 

 

 

Bis heute ist Engelbert Humperdinck dank seiner Oper Hänsel und Gretel ein Komponist von Weltrang. Ihm widmet sich der Liederabend zu seinem 100. Todestag. Doch wird nicht die große Oper, sondern das ungleich intimere Lied den Abend prägen. Engelbert Humperdinck schrieb eine Vielzahl von Liedern, vornehmlich auf Texte seiner Freunde und Verwandten, um diese in deren Kreise zu musizieren.

Wir laden Sie ein, sich gemeinsam mit uns in diesen Kreis zu gesellen und die Lieder Engelbert Humperdincks zu erleben, deren jedes einzelne die Tiefe einer ganzen Oper in sich trägt.

 

Johannes Wedeking, aufgewachsen im Sauerland, studierte Kirchenmusik, Gesang und Germanistik in Tübingen und Düsseldorf. Er widmet sich vor allem dem Konzert- und Liedgesang. Im Mai diesen Jahres ist in Zusammenarbeit mit Hedayet Djeddikar eine erste CD bisher unbekannter Lieder Joseph Joachim Raffs erschienen.
Wedekind ist Preisträger des Jahres 2017 der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Engagements an den Theatern Hagen und Münster. 2018 sang er die Partie des Großinquisitors in der Don Carlo-Produktion für das Flanderen-Festival in Gent (Belgien). In der Spielzeit 2019/2020 war er Gast an der Oper Köln (Dean – Hamlet/Semi-Choir [Solo]) und 2020 an der Oper Halle (Mozart – Don Giovanni/Masetto).

 

Hedayet Jonas Djeddikar, geboren in Basel, aufgewachsen in Bonn, ist ein mehrfach ausgezeichneter und international gefragter Kammermusikpartner, sowie Dozent an den Musikhochschulen Frankfurt, Mainz und Düsseldorf. Seine umfangreiche Arbeit ist in mehreren Aufnahmen beim BR, SWR, DRS 2, Naxos und anderen Labeln dokumentiert.

 

 

TEATRON netto 

Aufgrund der besonderen Bedingungen wegen der Corona-Pandemie hat das TEATRON THEATER die Veranstaltungsreihe "TEATRON netto" für die KulturSchmiede Arnsberg entwickelt – mit  kleinen Formaten vor kleinem Publikum (derzeit höchstens 25 Zuschauer*innen). Wir laden Künstler*innen ein, die durch frühere oder zukünftige Projekte mit dem TEATRON THEATER verbunden sind und Einblick in ihre Arbeit geben. Dies können szenische und/oder musikalische Lesungen sein, Liederabende, Konzerte, Filmpräsentationen oder Künstlergespräche. Allen gemeinsam ist das Anliegen, Kultur weiterhin stattfinden zu lassen und die Begegnung mit dem Publikum – wenn auch in kleinem Kreis – zu ermöglichen.

 

 

Die Veranstaltung wird nach den zum Veranstaltungstermin aktuell geltenden Vorgaben des Landes NRW durchgeführt.

 

 


Preisinformationen

Normalpreis 21,00 €
ermäßigt 12,20 €


Tipp:

Mit einem Klick auf den Button können Sie den Termin in Ihren Kalender eintragen lassen. Öffnen Sie einfach die nach dem Klick heruntergeladene Datei und speichern Sie den automatisch generierten Termin in Ihrem Kalender. Fertig!

Termine

25.09.2021 18:00 Uhr

Anfahrt

Veranstaltungsort:


KulturSchmiede

Apostelstraße 5
59821 Arnsberg


Wegbeschreibung suchen

Veranstalter:

Teatron Theater

59801 Arnsberg

Anprechpartner:

Ursula und Yehuda Almagor