Latroper Rundweg (L5)

Winterwandern

Folgen Sie stets dem Wanderzeichen L5.

Tipp des Autors

Es lohnt sich ein Abstecher in das Waldarbeitermuseum in der alten Mühle von Latrop.


Karte



Folgen Sie stets dem Wanderzeichen L5.

Wir gehen vom Dorfgarten in Richtung "Gasthof Hubertushöhe". Direkt links an der kleinen Scheune sehen Sie eine Vogeluhr. Sie zeigt uns um wie viel Uhr uns die einzelnen Singvogelarten wecken.

Am "Gasthof Hubertushöhe" halten Sie sich links und gehen an der Latroper Kapelle vorbei bis zur dritten Feldscheune. Hier biegen Sie links ab und erreichen nach ca. 500m das ehemalige Damwildgehege.

Hinter "Christas-Pötken" gehen Sie links den steilen "Grappaweg" hinunter. Über die Brücke am kleinen Forellenteich führt Sie der Pfad auf den "Leo-Bittner-Weg" weiter bis zur Straße.

Am Ortschild Latrop wechseln Sie zum Bach. Nun führt Sie der Weg über die Brücke vorbei am schönsten Aussichtspunkt auf Latrop ins Lüttmicke-Tal durchs Mühlstück zurück zum Ausgangspunkt.

Wir empfehlen festes Schuhwerk, sowie ausreichend Verpflegung und Getränke mitzubringen.

Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Wanderparkplatz in Latrop.

In Latrop verkehrt die Busline 466. Nutzen Sie, um zum Ausgangspunkt der Tour zu gelangen die Haltestelle „Wendeplatz“.

Fahrplanauskunft: www.rlg-online.de

Mit der Schmallenberger Sauerland Card fahren Sie in der Region kostenlos mit Bus und Bahn

 

Wanderkarte Schmallenberger-Sauerland 1:25.000; Wanderkarte Fleckenberg, Jagdhaus, Latrop 1:29.000


Weg geräumt:

Kondition
Erlebnis
Landschaft
Schwierigkeit leicht
Länge 4.5 km
Aufstieg 128 m
Abstieg 127 m
Dauer 1:19 h
Niedrigster Punkt 413 m
Höchster Punkt 494 m

Eigenschaften:

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Startpunkt der Tour:

Hotel Hanses-Bräutigam, Latrop

Zielpunkt der Tour:

Hotel Hanses-Bräutigam, Latrop

Weitere Infos

In Latrop bietet sich der Landgasthof Hotel Hanses-Bräutigam, das Hotel und Gasthof Hubertushöhe, sowie der Gasthof zum Grubental.

Downloads: