Heimatstolz Bärbel Michels aus Rehsiepen

Bärbel Michels

Liebe auf den ersten Blick ...

... war es, als Bärbel Michels auf 600 Metern das Alte Forsthaus in Rehsiepen im stillen Schmallenberger Sorpetal entdeckte, das zum Verkauf stand. „Ich hab sofort geträumt, was man daraus machen könnte.“ Per Briefversteigerung erwarb die Heimatpflegerin vor 47 Jahren das Haus zusammen mit ihrem Mann – und die beiden haben es keinen Tag bereut. Sie versetzten das historische Gehöft von 1885 mit Backofen und Räucherkammer in seinen ursprünglichen Bauzustand.

„Noch heute stehe ich oft staunend davor und freue mich jeden Tag über das Leben in und mit der Natur. Ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen."

Es ist ein Paradies auf Erden.

Rehe, Hasen, Vögel, Blindschleichen und Feuersalamander lieben den naturnahen Garten mit Blumen, Gemüse und Kräutern. Unterhalb wachsen auf einer Feuchtwiese Orchideen, Wollgräser und geschätzt so um die „120 andere Pflanzenarten“, meint die Naturliebhaberin. Begeistert halten auch Wanderer an, denn direkt am Haus geht ein Rundweg des Sauerland-Höhenflugs vorbei. Da entspinnt sich manchmal ein kleines Gespräch – und wenn Bärbel Michels Zeit hat, zeigt sie ihnen gerne auch den Garten und die gemütlichen Innenräume. Um das denkmalgeschützte Ensemble auch für die Nachwelt zu erhalten, haben sie und ihr Mann vor einigen Jahren eine Stiftung gegründet. Was die Heimatpflegerin an der Region so gerne mag, ist nicht nur die Natur, sondern auch die unkomplizierte Art der Menschen. „Wenn ich grad im Garten bin und mir etwas entzwei geht, schaut mich hier niemand schräg an, wenn ich in meiner grünen Arbeitshose in Schmallenberg in ein Geschäft springe. Das empfinde ich als große Freiheit.“

Erkunden Sie die Heimat von Frau Michels...

Entdecken...

Romantik-Route

Frieden und Einsamkeit in der Natur

Mancherorts entlang der Romantik-Route ist die "Welt zu Ende" - hier endet die Straße und es geht nur noch zu Fuß weiter. Und genau das lohnt sich im schönen Sorpetal oder entlang der höher gelegenen Orte Nordenau und Westfeld. Weite Blicke und schmale Täler, romantische Bäche und heimelige Orte, die Wanderer stehenbleiben und schauen lassen. Eine Burgruine und kunstvolle Schmiedestücke, prachtvolles Fachwerk und alte Höfe bieten ebenso Anlass dazu.

Wintertags bieten das Langlaufzentrum in Westfeld und das umgebende Rothaargebirge reichlich Möglichkeiten für die Anhänger des Wintersports.